Vorsicht: Die Abzocke geht weiter!

Betrug und Abzocke beim Kredit ohne Schufa durch Kredithaie

18. Januar 2017, von Daniela Kant     

Vorsicht Falle: Betrug beim KreditNegative Fernsehberichte über Betrügereien und Abzocke beim Kredit ohne Schufa: Menschen mit einer extrem negativen Schufaauskunft sind für jeden „heißen Tipp” dankbar, anderweitig noch an Geld kommen zu können.

Meist bereits finanziell angeschlagen, sind gerade sie für Betrüger und Kredithaie eine leichte und fette Beute. Viele sehen diese Abzocker als letzte Alternative, als allerletzte Möglichkeit, um doch noch schnell an benötigtes Geld zu kommen.

Doch leider gibt es nicht nur „nette” Menschen. Gerade in diesem Bereich, in dem sich Personen in finanzieller Not befinden, werden immer wieder unseriöse Betrüger und Abzocker – so genannte Kredithaie – tätig, die es nur auf das Geld derer abgesehen haben, die in finanziellen Schwierigkeiten stecken und ohnehin nur ganz wenig besitzen.

Lesen und befolgen Sie unsere Tipps, um kein Geld an Abzocker zu verlieren. Der Markt für ‚Spezialkredite‘ ist nicht nur von seriösen Anbietern geprägt. In vielen TV-Sendungen wurde schon vor den unterschiedlichsten Machenschaften gewarnt. Gerichtlich, bzw. strafrechtlich kommt man diesen Betrügern und Bauernfängern nur sehr schwer bei. Deshalb hier unsere Warnung an Interessenten. 

Tipps und Warnungen vor Kreditbetrug und Abzocke

Lesen, verstehen und beherzigen Sie unsere folgenden Warnungen, um nicht auf unseriöse und dubiose Kreditvermittler und Abzocker hereinzufallen.

1. Beantragen Sie keine Kredite bei Anbietern, die schon vorab Geld kassieren wollen!

Sie sollen für den versprochenen Kredit eine Vorauszahlung in Form einer Bearbeitungsgebühr leisten? Gehen Sie nicht darauf ein. In den meisten Fällen werden überhaupt keine Kredite vergeben, man hat es hier nur auf Ihre Zahlung abgesehen.
Denn: …Sie benötigen Geld, deshalb beantragen Sie ja einen Kredit. Geld dabei zu verlieren wäre fatal!

2. Niemals vorher Versicherungen abschließen!

Auch sollten Sie keinesfalls Versicherungen abschließen nach dem Motto: „Wenn Sie diese Versicherungen abgeschlossen haben, stehen Ihre Chancen, das Darlehen zu bekommen, weitaus besser“. Glauben Sie es uns, einzig und allein die Chancen für den Vermittler stehen besser, um an mehr Geld – an Ihr Geld – zu kommen. Sobald die Frist zum gesetzlichen Widerruf verstrichen ist, werden Sie ganz sicher eine Kreditabsage erhalten. Die Versicherungsbeiträge allerdings werden Sie noch für viele Jahre bezahlen müssen!
Denn: …wenn Sie einen Kredit beantragen, benötigen Sie eher keine Versicherungen!

3. Lassen Sie keinen windigen Verkäufer zu Ihnen nach Hause kommen!

Gern wird auch durch den ‚Außendienstler‘ der Besuch bei Ihnen zu Hause vorgenommen. Irgendwelche ‚Handlanger‘ des Kreditvermittlers, oft selbst gestrandete Existenzen, legen Ihnen Verträge vor, die Sie doch bitte ‚mal schnell unterschreiben sollen, so dass die umgehende Auszahlung des Geldes erfolgen kann. Der Clou: Für den Besuch bei Ihnen wird oft auch noch eine ‚Unkostenpauschale‘ berechnet, die Sie ebenfalls unterzeichnen sollen. Also: Auch hier nicht breitschlagen lassen und  nichts unterschreiben!
Denn: …Verkäufer wollen sich nicht nur bei Ihnen aufwärmen: Sie bekommen dafür eine Rechnung!

4. Unterschreiben Sie keine Blankovordrucke. Niemals!

Der Trick mit Blankounterschriften auf Abbuchungsaufträgen und/oder Lastschriften wird auch gern genutzt, um zu betrügen. Die Firmen lassen sich schon vorher leere Abbuchungsvordrucke unterschreiben und ziehen die Beträge für getätigte ‚Dienstleistungen‘ wie z.B. den Besuch bei Ihnen, oder für die ‚Aufwandspauschale, von Ihrem Konto ein.

Sie meinen, Sie hätten ja eine gesetzliche Frist, innerhalb derer Sie der Abbuchung widersprechen könnten. Ja, rein theoretisch gesehen natürlich. Bucht der „Kreditvermittler“ nun aber über (s)ein ausländisches Konto ab und verschwindet kurzerhand mit dem Geld, sieht die Sache leider schlecht für Sie aus(!!). Das Geld hat auf eine unschöne Art seinen Besitzer gewechselt und ist einfach weg.
Denn: …leere Formulare schon vorher „blanko” zu unterzeichnen wäre verdammt naiv. Lassen Sie es!

 5. Merke: Je größer die Versprechen sind, umso skeptischer sollten Sie sein!

Zusammenfassend kann man wie folgt urteilen: Unseriöse Werbebotschaften wie beispielsweise „Kredite ohne Schufa über 100.000,- Euro„, „Kredite an Arbeitslose„, „Darlehen für Jedermann„, usw., usw., sollten Sie höchst hellhörig werden lassen. Niemand hat Geld zu verschenken!

Wenn auch die Versuchung noch so groß sein mag, sich auf derartige ‚Angebote‘ einzulassen, empfehlen wir Jedem nur, nicht naiv zu sein und absolut die Finger davon zu lassen!
Denn: …diese Versprechen können niemals eingelöst werden, man hat es nur auf Abzocke abgesehen!

Ganz gleich, mit wem Sie es zu tun haben: Befolgen Sie bitte in Ihrem eigenen Interesse unsere Tipps.

Wir hoffen, Ihnen mit den Beiträgen auf unserer Webseite geholfen zu haben. Für Finanzierungen jeder Art empfehlen wir Ihnen den seriösen Kreditbroker Bon-Kredit. Denn hier ist das Angebot ohne jede Verpflichtung.

Ihr Team von Kredite-ohne-Bonitaet.de